Workshop mit Sabine Miksu
 

Termin auf Anfrage
Dauer: 2,5 Std.

Das Räuchern von Kräutern und Harzen wird heutzutage leider viel zu oft in die esoterische Ecke gedrängt oder als ländliches Brauchtum belächelt, dabei vergisst man, dass das Räuchern früher für medizinische Zwecke genutzt wurde. Im Mittelalter konnte die Pest wahrscheinlich nur deshalb eingedämmt werden, da man in den Kranken- und Sterbezimmern Salbei, Thymian und Rosmarin räucherte. Auch später noch befreite man nach Krankheiten wie Scharlach so die Zimmer von Viren und Bakterien.

Das alte Wissen ist über die Generationen zum Teil verloren gegangen, doch jetzt kommt alles nach und nach wieder an die Oberfläche und will genutzt werden.

Von Pflanzen werden die verschiedensten Teile zum Räuchern verwendet, so findet man Harze, Blätter, Rinden, Wurzeln, Früchte, Blüten etc. als Räucherwerk. Natürlich hat jede Pflanze eine ganz bestimmte Wirkung - deshalb sollte man mit Bedacht, Vorsicht und Respekt an die Sache herangehen und nicht einfach wild drauf los räuchern.

In diesem Workshop erfahren wir, wie man Räucherwerk selbst her- und zusammenstellen kann, ob man spezielles Zubehör benötigt,  wie man räuchert, ebenso welche Mittel man wann und wofür verwendet. Außerdem werden wir uns für die Themen Alltags- und Ritualräucherungen, sowie für wichtige (alte) Feiertage viel Zeit nehmen.

Räuchern ist auch im Alltag jedes Mal ein kleines Ritual, schenkt uns Freude, ein offeneres Bewusstsein, sowie eine kurze Auszeit.


Kosten:
€ 29,-

Anmeldung: via Anmeldeformular 
 

Home S'idea

Home Lichtbote

Veranstaltungsüberblick